Archive

Wurstgulasch

Wurstgulasch 29. September 2019

Wurstgulasch

Wurstgulasch

Wurstgulasch wurde sehr oft und sehr gerne in der DDR und dort insbesondere in Kindergärten und Schulen gekocht und dann mit Nudeln serviert.

 Zutaten

5 Portion/-en
 
15 min
 
25 min
 
40 min

 Zubereitung

  1. Die Wurst in Würfel schneiden.
  2. Die Zwiebel in Würfel schneiden.
  3. Die Paprika in Würfel schneiden.
  4. Wurst- und Zwiebelwürfel in Margarine anbraten und Tomatenmark bzw. Ketchup dazu geben.
  5. Masse mit Mehl bestäuben, verrühren, mit Fleischbrühe bzw. Wasser nach gewünschter Konsistenz auffüllen und alles ca. 20 Minuten köcheln lassen.
  6. Paprikawürfel dazugeben, mit Gewürzen abschmecken und nochmals kurz aufkochen lassen.

 Notizen

Eine etwas abgewandelte Form enthält auch noch ein wenig Lorbeer und Piment.

Wer mag, der kann auch noch Gewürzgurken mit hinein schneiden.

Roastbeef (1)

Roastbeef

Roastbeef 5. Februar 2018

Roastbeef kann auf verschiedene Weise zubereitet werden. In diesem Rezept wird das Fleisch nur kurz rundherum scharf angebraten und dann bei 80° C im Backofen schonend gegart.

 Zutaten

4 Portion/-en
 
15 min
 
2 h 30 min
 
2 h 50 min

 Zubereitung

  1. Das Roastbeef in Butterschmalz rundherum scharf anbraten. Dann Knoblauch, Rosmarin, Salbei und Thymian zugeben und ca. 3 Minuten mit anschwitzen. Das Roastbeef auf ein mit Alufolie eingeschlagenes und geöltes Backblech geben. Jetzt erst salzen und pfeffern, dünn mit Senf bestreichen und die angeschwitzten Kräuter darüber geben. Bei 80 °C (vorgeheizt) etwa 2 1/2 Stunden garen.
  2. Bei offener Ofentür noch 5 Minuten ruhen lassen, damit sich der Fleischsaft verteilen kann.
  3. Dann in nicht zu dicke Scheiben schneiden und anrichten.

 Notizen

Dazu schmeckt besonders lecker ein frischer gemischter Salat und etwas Remoulade. Alternativ kann auch Soße gereicht werden, die man allerdings nicht vom Garen erhält. Tipp: Soße vom Anbraten?

Kartoffelgratin

Kartoffelgratin

Kartoffelgratin 5. Februar 2018
Pro Portion
Energie:
428 kcal / 1789 kJ
Fett:
30 g
Eiweiß:
10 g
Kohlenhydrate:
28 g

 Zutaten

4 Portion/-en
 
15 min
 
35 min
 
50 min

 Zubereitung

  1. 250 ml Milch und 250 ml Schlagsahne in einem Topf auf 2/˜3 der Flüssigkeit einkochen. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und 1 EL gehacktem Thymian würzen.
  2. 800 g Kartoffeln (vorwiegend festkochend) schälen. In dünne Scheiben schneiden oder hobeln.
  3. Auflaufform (700 ml Inhalt) mit der halben Knoblauchzehe einreiben und mit Butter fetten. Kartoffeln schuppenförmig einschichten, mit der Sahnemischung übergießen. Mit 50 Grammm geriebenem Emmentaler und 2 TL Butterflöckchen bestreuen.
  4. Im heißen Ofen bei 200 Grad (Umluft 180 Grad) auf der mittleren Schiene 30-35 Min. backen. Evtl. kurz vor Ende der Garzeit abdecken.

 Notizen

Bild folgt in Kürze!

Gefüllte Paprika (nach Johann Lafer)

Gefüllte Paprika (nach Johann Lafer) 4. Februar 2018

 Zutaten

 
20 min
 
1 h 20 min
 
1 h 40 min

 Zubereitung

  1. Die Kappen von den Schoten abschneiden und das innere Kerngehäuse entfernen. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. In zerlassener Butter mit dem Knoblauch anschwitzen.
  2. Nun den Reis zufügen und kurz mit andünsten. Die Brühe angiessen und am Rande des Herdes den Reis weich garen. Dabei öfter umrühren.
  3. Mit Salz und etwas Chili würzen. Den fertig gegarten Reis etwas auskühlen lassen und anschliessend mit dem Hackfleisch vermischen.
  4. Die Kräuter und den Senf unterrühren und eventuell die Masse nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Masse in die Paprikaschoten füllen und die Kappen wieder aufsetzen.
  5. Die Schalotten schälen und würfeln. Die Butter in einem Topf erhitzen, die Schalotten und die restlichen Zutaten (Tomaten, Knoblauchzehen, Thymianzweige und Rosmarinzweig) hineingeben, etwas Brühe angiessen und die gefüllten Paprika in den Topf setzen. Nun im 200 Grad Celsius heissen Ofen für ca. 1 Stunde zugedeckt schmoren.
  6. Die Paprikaschoten aus dem Topf heben und warm stellen. Die Sauce mit einem Stabmixer pürieren und mit Crème fraîche und frischen gezupften Basilikumblättern verfeinern. Eventuell mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Paprikaschoten mit der Sauce anrichten und mit Kartoffeln servieren.

 Notizen

Anstatt mit Kartoffeln kann man dieses leckere Gericht selbstverständlich auch mit Reis servieren.

Kürbis-Möhren-Suppe

Kürbis-Möhren-Suppe

Kürbis-Möhren-Suppe 24. Januar 2016

Diese Kürbis-Möhren-Suppe läßt sich schnell zubereiten und ist bestens zum Einkochen im Winter geeignet.

 Zutaten

4 Personen
 
20 min
 
10 min
 
30 min

 Zubereitung

  1. Das Kürbisfleisch in Würfel schneiden.
  2. Die Karotten (Möhren) grob raspeln und die Zwiebel klein hacken.
  3. Die Zwiebel mit der Butter in einem Topf anrösten.
  4. Die Karotten (Möhren), den Kürbis und den Curry dazugeben und etwas anschwitzen.
  5. Mit Gemüsebrühe und dem Orangensaft ablöschen und alles etwa 10 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen.
  6. Dann alles pürieren, dass Chili dazugeben und mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.
  7. Kurz vor dem Servieren der Suppe entweder Crème fraîche unterheben oder aber einen Klecks Crème fraîche auf die bereits in einem Suppenteller eingefüllte Suppe in die Mitte geben.

 Notizen

fertiger Zucchini-Hackfleisch-Auflauf

Zucchini-Auflauf mit Hackfleisch

Zucchini-Auflauf mit Hackfleisch 10. Januar 2016
 
45 min
 
45 min
 
1 h 30 min

 Zubereitung

  1. Die Zucchini halbieren und in Scheiben schneiden.
  2. Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden.
  3. Das Hackfleisch in einer Pfanne zusammen mit der gewürfelten Zwiebel scharf anbraten.
  4. Anschließend die in halbe Scheiben geschnittene Zucchini, die Tomaten und die Gewürze dazugeben und alles in der Pfanne kurz dünsten.
  5. Eine ausreichend hohe Auflaufform einfetten und die Nudeln roh ganz unten schichten.
  6. Die Fleisch-/Gemüsemasse darauf geben und dann die Auflaufform mit Brühe auffüllen, bis die Nudeln komplett mit Flüssigkeit bedeckt sind und anschließend den Käse darüber streuen.
  7. Die Auflaufform mit einem Deckel abdecken. Sofern kein Deckel vorhanden ist, reicht auch das Abdecken mit Alufolie aus!
  8. Bei ca. 200 Gard Celsius die Auflaufform für ca. 45 Minuten auf die mittlere Schiene in den Backofen stellen.
  9. Ca. 5 Minuten vor dem Ende der Garzeit den Deckel bzw. die Alufolie entfernen und den Käse goldbraun werden lassen.

 Notizen

Bild folgt in Kürze!

Kürbissuppe (mit Kartoffeln & Karotten)

Kürbissuppe (mit Kartoffeln & Karotten) 10. Januar 2016

Eine leckere und cremige Kürbissuppe mit wenig Kalorien.

 Zutaten

4 Personen
 
45 min
 
45 min
 
1 h 30 min

 Zubereitung

  1. Den Kürbis in Spalten schneiden, schälen und entkernen.
  2. Das Kürbisfleisch in kleine Würfel schneiden.
  3. Die Karotten, Zwiebeln und Kartoffeln schälen, waschen und in kleine Stücke schneiden.
  4. Die Zwiebeln schälen und würfeln.
  5. Fett erhitzen und Zwiebelwürfel darin andünsten. Brühe hinzufügen und aufkochen lassen.
  6. Jetzt den Kürbis, die Karotten und Kartoffeln zugeben und darin garen.
  7. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  8. Ca. 45 Min. auf kleiner Flamme kochen lassen.
  9. Mit einem Pürierstab die Suppe pürieren und abschmecken.

 Notizen

Heiß servieren. Wer mag, kann vor dem Verzehr noch Kürbiskerne darüber streuen.

Tipp: Wenn man statt Milch Sahne nimmt, wird das Ganze noch cremiger. Ich verzichte wegen der Kalorien darauf.

Gemüsesuppe

Gemüsesuppe

Gemüsesuppe 10. Januar 2016
 
30 min
 
1 h 30 min
 
2 h

 Zubereitung

  1. Das Suppengrün (Karotten, Petersilie, Sellerie und Lauch) klein schneiden.
  2. Das Rindersuppenfleisch in einen Topf mit dem Wasser geben und bei mäßiger Flamme kochen.
  3. Nach ca. 30 Minuten das klein geschnittene Suppengrün dazugeben.
  4. Nach ca. 1 1/2 Stunden das Fleisch entnehmen und in kleine Stücke schneiden. Die nun bereits fertige Suppe mit einem Pürierstab pürieren.
  5. Das klein geschnittene Fleisch dazugeben und die fertige Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 Notizen

Bild folgt in Kürze!

Buntes Lauchgemüse

Buntes Lauchgemüse 10. Januar 2016

 Zutaten

4 Personen

 Zubereitung

  1. Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden.
  2. Den Lauch putzen, waschen und in Ringe von ca. 1/2 cm Breite schneiden.
  3. Die Karotte schälen und grob raspeln.
  4. Den Mais gut abtropfen kassen.
  5. Olivenöl erhitzen und die Zwiebelwürfel darin glasig dünsten.
  6. Die Lauchringe und die Karottenraspel dazugeben und kurz mitdünsten lassen. Dabei gut durchrühren.
  7. Mit der Gemüsebrühe ablöschen.
  8. Den Mais hinzugeben und den zugedeckten Topf ca. 5 Minuten leicht köcheln lassen.
  9. Den Frischkäse und die Petersilie unterrühren.
  10. Mit Salz, Peffer und Muskatnuss abschmecken.

 Notizen

Kabeljau auf Blattspinat

Kabeljau auf Blattspinat

Kabeljau auf Blattspinat 10. Januar 2016

 Zutaten

4 Personen
 
45 min
 
30 min
 
1 h 15 min

 Zubereitung

  1. Den Blattspinat waschen und von den Stielen befreien.
  2. Danach den Blattspinat kurz in Butter dünsten und mit den Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
  3. Den angedünsteten Blattspinat in eine feuerfeste Auflaufform geben.
  4. Die Tomaten vierteln und über dem Blattspinat verteilen.
  5. Der Fisch wird mit Salz und Pfeffer gewürzt und dann in Butter kurz angebraten.
  6. Dann kommt er in die Auflaufform auf den Spinat.
  7. Die Schlagsahne mit dem Wasser, dem Eigelb und einem Esslöffel Mehl verrühren und über den Fisch geben.
  8. Zum Schluß den geriebenen Emmentaler darüber geben und dann die Auflaufform in den vorgeheizten Backofen stellen.
  9. Dort ca. 15 Minuten bei ca. 180° Celsius backen.

 Notizen

Selbstgemachte Bratkartoffeln schmecken besonders gut dazu 😉